Winter am Sankelmarker See

Seit meinem letzten Fotopost ist ein wenig Zeit vergangen. Das lag unter anderem daran, dass ich mich nach meinen Fotosessions mit „echten Menschen“ nur schwer aufraffen konnte, wieder Landschaftsbilder zu erstellen und so lag die 400D für beinahe ein Jahr ungenutzt im Fotorucksack Kürzlich fiel jedoch dermaßen viel Schnee, dass ich Interesse daran hatte, für einen Spaziergang die Fotoausrüstung mitzunehmen.

An diesem Tag nahm ich lediglich die Kamera und das Canon EF 17-35mm 1:2.8 L II USM mit. Auf dem knapp 90 Minuten langen Spaziergang entstanden mehrere Bilder. Unter anderem dieses: auf diesem Bild ist eine kleine Holzhütte zu sehen, die nah‘ an dem zugefrorenen See liegt.

Die Aufnahme wurde in Aperture 3 bearbeitet, wobei hier ein Weißabgleich und eine Tonwertkorrektur zur Anwendung kamen. Um dem Foto den letzten Schliff zu geben, habe ich die Sättigung im Bereich der Hütte angepasst und ins rote verschoben.

Der Grund hierfür ist, dass ein wenig rot im Bild das ganze Motiv farbiger erscheinen lässt. In diesem Fall setzt sich die Hütte durch diese Technik stark von Hintergrund ab und erinnert auf Grund der hauptsächlich im Bild vertretenen Farben rot und weiß sehr an die Weihnachtszeit.

Weitere Aufnahmen während des Spazierganges gibt es auf Flickr zu sehen unter http://www.flickr.com/photos/metaideen/sets/72157625630096538

Leser schrieben dazu:

Leider hat noch niemand diesen Artikel kommentiert.

Ihre Meinung interessiert mich sehr: